Hier stellen wir eines unserer letzten Projekte vor, den Ausbau eines Mercedes Vito zum Camping- und Bürofahrzeug:

Die Vorgaben:

Kein Hubdach
viel Stauraum, auch für größere Gegenstände
großer Frischwassertank
Campingtoilette
große Kompressorkühlbox
mehrere 12-Volt Steckdosen, 230-Volt Anschluss
Radio mit iPod-Anschluss, das sich nicht wie das Originalradio bei ausgeschalteter Zündung nach 20 min abschaltet.

Die Lösung:

Ein spezieller Sitzbankbeschlag hebt die Sitzfläche beim Umklappen auf das 12cm höhere Liegeflächenniveau an. Darunter steht ein Stauraum von 1550x1150x480mm mit maximalem Quadermaß von 1140x1090x480mm zur Verfügung. Außerdem lässt sich die hintere Liegefläche mit wenigen Handgriffen entfernen.

Im Küchenblock ist ein 80 Liter Frischwassertank mit elektrischer Pumpe untergebracht, der Abwassertank befindet sich unter dem Fahrzeugboden.
Weiterhin gibt es im Küchenblock ein Fach für ein Porta-Potti und Zubehör, die 3-kg Campinggasflasche und Fächer für Waschzeug, Küchenutensilien und Geschirr.
Hinter Waschbecken und Gaskocher steht eine 50-Liter Waeco Kühlbox. Daran schließt sich ein Wandschrank an.

Für die elektrische Versorgung des Wohnraumes, der Kühlbox, der Steckdosen, eines 230-Volt Konverters, eines Notebooks und des Zweitradios in der Mittelkonsole, das durch eine spezielle Schaltung die Musik über die Fahrzeuglautsprecher wiedergibt, stehen zwei 100Ah-Batterien zur Verfügung, die während der Fahrt von der Lichtmaschine und bei Stillstand von einer 110-Watt Solarzelle geladen werden. Die Solarzelle ist bei Bedarf schnell vom Dach abnehmbar und kann in die Sonne gelegt werden, wenn der Wagen im Schatten steht.

Bei Bedarf sind die Pumpe zur Frischwasserversorgung, die elektrischen Sicherungen und Verteiler und der Solarladeregler leicht erreichbar.

Der Campingtisch kann auch außerhalb verwendet werden und verschwindet bei Nichtbedarf unter der hinteren Liegefläche.

Durch geschickte Positionierung der Einbauteile ist erreicht worden, dass die Hinterachslast größer als die Vorderachslast geworden ist, was für ein ausgewogenes Fahrverhalten auch bei rutschiger Straße sorgt.

Die Gesamthöhe des Fahrzeugs ist auch bei montiertem Solarmodul unter 1,90m geblieben, es können also auch Parkhäuser genutzt werden.